Faschinen

Holzarten: NadelholzreißigLaubholzreißig

  • Totholzfaschinen (100% nicht bewurzelungsfähige Ruten)
  • Weidenfaschinen (bewurzelungsfähige Ruten)
  • individuelle Länge und Durchmesser

Was sind Faschinen?

Faschinen sind Reißig oder Strauchbündel von einigen Metern Länge. Sie bestehen aus Ästen, Zweigen und Ruten.

Wie werden Faschinen eingebaut?

Seitlich werden die Strauchbündel durch Pfähle, welche in gleichen Abstand zueinander eingeschlagen werden, gehalten. Anschließend wird Kulturboden angefüllt.

Wo werden Faschinen eingesetzt?

Faschinen werden zur Hangbefestigung eingesetzt. Sie sollen das Rutschen von Kulturböden bzw. Erdmassen auf Böschungen, an Hängen und in Gräben verhindern.

Was erreicht man mit Faschinen?

Faschinen sichern Straßen, Wege und andere Gebiete vor Geröll und Auswaschungsmaterial, welche durch Wasser, Wind und Gebirgserosion verursacht werden. In Wasserbau schützen Faschinen den Uferbereich vor Ausspülung und Treibgut. Gleichzeitig dienen Sie als Drainage.